Fiido X E-Bike Testbericht: Ein einfaches, schlankes faltbares Elektrofahrrad

Dieses schlanke E-Bike ist bereit, sich zusammenzufalten und Ihr nächstes Abenteuer anzutreten... oder weniger Platz in Ihrer Wohnung einzunehmen.

A foldable e-bike that's more compact than most.

Wenn Sie ein E-Bike möchten, das gut aussieht, kompakt ist und eine anständige Leistung bietet, erfüllt das Fiido X alle Anforderungen. Viele faltbare E-Bikes sind genauso klobig wie nicht faltbare; sie haben einfach ein Scharnier in der Mitte. Das Fiido X ist jedoch schlank, mit einem einfachen und stilvollen Design. Mit anderen Worten, es ist nicht Ihr typisches faltbares E-Bike.

Design- und Sicherheitsmerkmale

Mit einem auffälligen matten Türkis-Finish wiegt das 1.299-Dollar-Fiido X handliche 37 Pfund (17 Kilogramm) und lässt sich ausreichend zusammenfalten, um in den Kofferraum eines Autos zu passen. Die klappbaren Pedale, Lenker und Mittelrahmen des Fahrrads sowie der nahtlos integrierte Klappverschluss tragen zur Ästhetik bei und sorgen für ein praktisches, reibungsloses Design.

Trotz des kompakten Rahmens kann das Fahrrad Fahrer von 1,50 m bis 1,95 m unterstützen und eine maximale Nutzlast von 120 kg tragen. Während die Sitzhöhe verstellbar ist, sind die Lenker es nicht. Die ausgewogene Gewichtsverteilung des Rahmens erleichtert das Navigieren von Bordsteinen, da weder die Nase noch der Schwanz belastet sind.

Das Fiido X legt Wert auf Ästhetik. Es hat minimal sichtbare Kabel und Lichter, die in den Rahmen integriert sind. Das bedeutet, dass das Licht jederzeit nach vorne strahlt, selbst beim Abbiegen, im Gegensatz zu gabelmontierten Lichtern, die den Weg vor einem Abbiegen beleuchten würden. Etwas anderes, das in den Rahmen integriert ist: der Akku. Er ist im Sitzrohr eingebaut und eliminiert die Notwendigkeit für einen sperrigen Rahmen, um den Akku zu halten.

Der Akku ist durch eine numerische Tastatur an der Basis gesperrt, um Diebe daran zu hindern, ihn einfach mitzunehmen. Das Schloss deaktiviert auch die Motorunterstützung. Die Tastatur ist durch eine nach unten klappbare Abdeckung geschützt, um Bedenken hinsichtlich der Eingabe des Codes auf einer schmutzigen Tastatur zu adressieren. Alle Modelle des X werden mit einem Standardpasscode ausgeliefert, obwohl die Fiido Smart Lock iOS/Android-App es Ihnen ermöglicht, den Standardpasscode zu ändern und die Firmware des Fahrrads zu aktualisieren. Das Fiido kann immer noch wie ein normales Fahrrad ohne den Akku gefahren werden. Aus diesem Grund wäre es schön, wenn Fiido auch ein Rad-Schloss beilegen würde.

Vorder- und Hinterradschutzbleche schützen Fahrer vor Wasser und Schmutz, während sie auf den 20- x 2-Zoll pannensicheren Reifen rollen; das Fiido X verfügt über vordere und hintere hydraulische Bremsen für effektives Anhalten bei den meisten Wetterbedingungen.

Das von uns erhaltene X-Modell verfügt über einen 350-Watt-Nabenmotor, der von einem 36-Volt-, 11,6-Amperestunden-Akku (UL 2849-zertifiziert) mit einer Lebensdauer von 800 Ladezyklen angetrieben wird. Der Akku kann in 7 Stunden vollständig aufgeladen werden. Es gibt auch ein 250-Watt-Modell für diejenigen, die nur ein wenig Hilfe beim Bergauffahren benötigen. Diese Version soll in der Lage sein, über 60 Meilen mit einer einzigen Ladung zu fahren, aber dies würde je nach Fahrstil und Fahrergröße variieren.

Das Fiido hat keine elektrische Hupe. Das ist kein Ausschlusskriterium, aber es ist eine weitere Sache, die Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. Ich habe schon lange dafür plädiert, dass Unternehmen Hupen anstelle von Glocken in E-Bikes integrieren. Meiner Erfahrung nach können Glocken nicht durch geschlossene Fahrzeugfenster gehört werden.

Schließlich ist das einfache Display des E-Bikes auch bei Sonnenlicht sichtbar und zeigt den Unterstützungslevel, den verbleibenden Akku und die Reisegeschwindigkeit an. Ein einzelner Knopf wird verwendet, um durch die Unterstützungslevel zu wechseln, während ein anderer verwendet wird, um das Display einzuschalten, nachdem der Akkuschalter betätigt wurde. Für diejenigen, die ein E-Bike in Betracht ziehen, aber sich nicht mit dem Zusammenbau befassen möchten, hat das X Sie abgedeckt. Das Fahrrad kommt vormontiert und zusammengefaltet in der Box an - Sie müssen nur die Verpackungsmaterialien und ein paar Kabelbinder entfernen.

Leistung

Zu meiner Freude fuhr sich das Fiido X wie ein BMX-Rad. Als ehemaliger BMX-Rennfahrer habe ich mich schnell an den kleinen Rahmen angepasst. Es navigierte bewundernswert auf den holprigen Straßen von New York City und war genauso einfach zu fahren, mit oder ohne Unterstützung. Das Fiido X hat kein Federungssystem, daher müssen Sie sich für holprigere Fahrten vom Sitz abheben und die Knie beugen.

Mit drei Unterstützungsstufen und einem Shimano Siebengang-Schaltwerk bietet das Fahrrad Vielseitigkeit für die Art und den Ort des Fahrens. Ich bin hauptsächlich in den niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren und habe die Gänge häufiger gewechselt. Der Drehmomentsensor lieferte sofortige Pedalunterstützung. Das Fiido X hat eine Höchstunterstützungsgeschwindigkeit von 19,2 Meilen pro Stunde (entsperrt). Etwa 20 Meilen pro Stunde würden für einige ausreichen, obwohl ich es bevorzuge, wenn Fahrzeuge mindestens 25 Meilen pro Stunde fahren können - das Tempolimit hier in New York. Das Umfahren von in einem Fahrradweg abgestellten Autos ist ein

 ständiges Problem, und Radfahrer müssen oft in den Verkehr fahren, um sie zu vermeiden. Ich ziehe es vor, dass mich keine Autos überholen, also fühle ich mich sicherer, wenn ich die gleiche Geschwindigkeit beibehalten kann, bis ich wieder in den Fahrradweg zurückkehren kann.

Sollten Sie es kaufen?

Das Fiido X ist eine ideale Option für kurze tägliche Pendelfahrten und bietet eine kompakte Größe, integrierte Sicherheit und einen vernünftigen Preis für diejenigen mit begrenztem Stauraum. Obwohl es in der Lage ist, ersetzt es keinen vollständigen Fahrrad oder E-Bike, insbesondere wenn Sie einen leistungsstarken Motor suchen, der Sie die steilen Hügel hinauf befördert. Aber wenn Sie ein E-Bike für Roadtrips oder etwas Einfaches suchen, um in der Stadt herumzufahren, das auch kompakt genug für eine Wohnung ist, erfüllt das X die Anforderungen.

Hinweis: Der Originalartikel wurde von Joseph Kaminski/CNET verfasst.

Joseph kaminski/cnet

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft