So fahren Sie im Winter sicherer mit dem E-Bike

Wenn die Temperaturen sinken und die Nächte länger werden, könnten Sie versucht sein, Ihr Elektrofahrrad für den Winter wegzustellen und auf andere Verkehrsmittel umzusteigen. Aber das ist nicht notwendig, wenn Sie sich richtig auf das Fahren im Winter vorbereiten.

In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie es ist, im Winter mit einem Elektrofahrrad zu fahren, wie Sie sich und Ihr Fahrrad darauf vorbereiten können, und Ihnen viele Tipps geben, um sicher unterwegs zu sein.

Elektrofahrrad im Winter fahren

Das Fahren mit einem Elektrofahrrad im Winter hält Sie aktiv. Sie können Ihr Trainingsprogramm fortsetzen, Kalorien verbrennen, Ihr Herz-Kreislauf-System stärken und Ihre Immunität steigern. Es gibt also viele gute Gründe, warum Sie das ganze Jahr über mit Ihrem Elektrofahrrad fahren sollten.

Wenn Sie bereits Erfahrung mit dem Fahren eines normalen Fahrrads im Winter haben, werden Sie den Umstieg auf ein Elektrofahrrad sehr leicht finden. Dies liegt daran, dass es sehr ähnlich ist. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die Sie kennen sollten.

Sie werden die Kälte stärker spüren

Da das Elektrofahrrad Ihre Pedalbewegungen unterstützt, kommen Sie nicht so leicht ins Schwitzen wie auf einem herkömmlichen Fahrrad. Daher werden Sie überrascht sein, wie kalt Ihnen ist, wenn Sie nicht die entsprechende Kleidung tragen.

Sie können leicht die Traktion verlieren

Außerdem sollten Sie wissen, dass der Elektrofahrradmotor viel Drehmoment erzeugt. Das bedeutet, dass das Hinterrad auf rutschigen Oberflächen viel leichter durchdrehen kann und Ihre Bremswege viel länger sind. Daher müssen Sie Ihren Fahrstil anpassen, um sicher mit Ihrem Elektrofahrrad unterwegs zu sein.

Die Reichweite Ihres Elektrofahrrads kann abnehmen

Kalte Temperaturen beeinträchtigen die Batterien von Elektrofahrrädern. Das bedeutet, dass Ihre Reichweite aufgrund der verringerten Effizienz der Batteriezellen erheblich kürzer sein kann.

Wie man die Probleme des Fahrens mit einem Elektrofahrrad im Winter überwindet

Diese Nachteile des Fahrens mit einem Elektrofahrrad im Winter sollten Sie nicht davon abhalten, es zu tun, da es einige Dinge gibt, die Sie tun können, um ihnen entgegenzuwirken. Schauen wir uns an, wie Sie im Winter sicherer und komfortabler fahren können.

Wählen Sie Ihre Kleidung klug

Im Allgemeinen ist die meiste Radbekleidung darauf ausgelegt, für normale Radtouren geeignet zu sein, nicht für das Fahren mit einem Elektrofahrrad. Daher müssen Sie mehr Schichten tragen, um bei niedrigeren Temperaturen bequem zu bleiben, als wenn Sie mit einem normalen Fahrrad bei kaltem Wetter fahren.

Das Hinzufügen oder Entfernen von Schichten ermöglicht es Ihnen, je nach Temperatur bequem zu bleiben.

Wenn Sie bei Gefriertemperaturen fahren, können Sie von das Tragen einer Basislage oder thermischen Unterwäsche profitieren. Basislagen bestehen entweder aus natürlichen oder synthetischen Materialien, die atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit von Ihrer Haut ableiten. Diese technischen Stoffe ermöglichen es Ihnen, sich warm und komfortabel zu halten, während Sie mit einem Elektrofahrrad bei kaltem Wetter fahren.

Vermeiden Sie das Tragen von Baumwollkleidung, da sie nass wird und sich nicht sehr schnell trocknet, was Sie kälter macht.

Über Ihrer Basislage können Sie eine geeignete mittlere Schicht tragen. Ihre mittlere Schicht kann ein technischer Hoodie, ein Pullover oder sogar eine Daunenjacke sein, die ideal für lange Fahrten und extrem kaltes Wetter ist.

Über deiner Mittelschicht ist es am besten, eine wasserdichte und atmungsaktive äußere Schicht in Form einer Radjacke und Hose zu tragen. Diese sind ebenfalls aus technischen Stoffen gefertigt, die Feuchtigkeit entweichen lassen, aber Regen und Schnee abhalten. Du kannst viel Geld für äußere Schichten ausgeben; je mehr du zahlst, desto besser werden sie sein.

Beim Fahren eines Elektrofahrrads bewegst du dich mit höheren Geschwindigkeiten über längere Zeiträume. Das bedeutet, dass der kalte Wind auf deine Hände strafend wirken kann. Um dies zu überwinden, solltest du ein hochwertiges Paar Handschuhe tragen, um deine Finger warm zu halten. Versuche jedoch nicht, Handschuhe zu kaufen, die zu dick sind, da dies die Modulation deiner Bremsen erschweren könnte.

Manche Menschen, die bei extrem niedrigen Temperaturen fahren und solche mit schlechter Durchblutung, verwenden oft Handwärmer. Alternativ können sie ihre Fahrräder mit Lenkerfäustlingen ausstatten, die über ihre Lenkergriffe passen, um ihre Finger warm zu halten. Diese Fäustlinge funktionieren möglicherweise nur, wenn Ihr Elektrofahrrad ein LCD in der Mitte montiert hat, da LCDs, die in der Nähe der Lenkergriffe montiert sind, im Weg sein können.

Es kann einige Zeit dauern, um die beste Schichtungsstrategie für die örtlichen Wetterbedingungen herauszufinden. Daher benötigen Sie möglicherweise mehrere Kleidungsoptionen, bis Sie herausfinden, was für Ihre Fahrten am besten funktioniert.

Passe deinen Fahrstil an

Eine der besten Möglichkeiten, sicher zu bleiben, wenn du im Winter mit einem Elektrofahrrad fährst, besteht darin, deine Fahrweise zu ändern. Wenn du in einer Gegend lebst, in der es viel Schnee gibt, besteht eine gute Chance, dass die Straßen enger und rutschiger sind. Daher solltest du es ruhig angehen lassen und nicht zu schnell fahren, damit du und andere Verkehrsteilnehmer leichter auf unerwartete Missgeschicke reagieren können.

Wir empfehlen auch, geschmeidiger zu fahren. Damit meinen wir, dass du viel früher für Kreuzungen bremsen solltest als du es normalerweise tun würdest, und weniger aggressiv beschleunigen solltest. Starte in niedrigeren Unterstützungsstufen, um das Durchdrehen der Räder zu reduzieren. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Unfällen verringert und die Batterielebensdauer erhalten, was die Reichweite verlängert.

Vorbereitung und Pflege Ihres Elektrofahrrads für das Fahren im Winter

1.Reifen

Wenn Sie ein Elektrofahrrad mit Fatbike-Reifen fahren, können Sie den Grip erhöhen, indem Sie den Reifendruck um ein paar PSI reduzieren. Dadurch entsteht ein größerer Kontaktbereich mit dem Boden, der Ihnen mehr Traktion für Kurvenfahren und Beschleunigen gibt.

Eine weitere Möglichkeit ist das Umrüsten auf Reifen mit aggressiverem Profil. Diese profilierten Reifen durchschneiden den Schnee und bieten eine viel effizientere Haftung, was Ihnen mehr Selbstvertrauen und Sicherheit gibt. Sie können sogar Schneereifen mit Metallstollen kaufen, die Ihnen außergewöhnlichen Grip auf Schnee und Eis bieten.

Aber beachten Sie, dass das Absenken des Reifendrucks und die Auswahl von Reifen mit aggressiverem Profil die Reichweite Ihres Elektrofahrrads beeinflussen werden. Dies liegt daran, dass der Rollwiderstand zunimmt und die Effizienz abnimmt.

2.Schutzbleche anbringen

Einige Elektrofahrräder sind nicht mit Schutzblechen ausgestattet, aber das Anbringen macht einen großen Unterschied, wenn Sie im Winter fahren. Sie verhindern, dass Schnee und Regen in Ihr Gesicht und auf Ihren Rücken spritzen und verbessern so die Fahrerfahrung bei schlechtem Wetter.

3.Wählen Sie einen anderen Helm

Der Fahrradhelm, den Sie im Sommer verwenden, ist möglicherweise nicht warm genug für das Winterfahren. Sie können Glück haben und darunter eine Beanie-Mütze tragen können, aber einige Elektrofahrradfahrer tragen im Winter unterschiedliche Helme.

Sie könnten beispielsweise einen warmen Ski- oder Snowboardhelm wählen, der sogar mit Schutzbrillen für das Fahren in Schneestürmen kombiniert werden kann.

4.Senken Sie Ihren Sitz

Sie könnten sich etwas nervös fühlen, wenn Sie Ihr Elektrofahrrad im Schnee und Eis fahren. Wenn Sie jedoch Ihren Sitz absenken, ist es viel einfacher, einen Fuß abzusetzen, wenn Sie auf rutschigen Oberflächen die Kontrolle verlieren.

5.Bleiben Sie sichtbar

Wenn Sie im Winter mit Ihrem Elektrofahrrad fahren, besteht die gute Möglichkeit, dass Sie bei schlechten Lichtverhältnissen unterwegs sind. Daher sollten Sie sicherstellen, dass an Ihrem Elektrofahrrad hochwertige und helle Lichter vorne und hinten angebracht sind.

Es ist auch eine gute Idee, Ihrem Helm ein zusätzliches Licht anzubringen, damit Sie mehr von der Straße vor Ihnen sehen können und für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar sind.

Sie sollten dunkle Kleidung vermeiden, da Sie weniger sichtbar sind. Es ist am besten, helle Kleidung mit reflektierenden Details zu tragen, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

6.Kümmern Sie sich um Ihre Batterie

Da kalte Temperaturen die Lebensdauer der Batterie Ihres Elektrofahrrads beeinträchtigen, ist es am besten, sie bei Nichtgebrauch auf Raumtemperatur zu halten. Dies schützt die Zellen Ihrer Batterie und verlängert deren Lebensdauer.

Sie können Ihre Batterie auch vor Kälte schützen, während Sie mit Ihrem Elektrofahrrad fahren. Einige Elektrofahrradfahrer isolieren ihre Batterien gerne mit Neoprenhüllen, was die Auswirkungen der Kälte verringert, damit die Reichweite nicht so stark beeinträchtigt wird.

7.Reinigen Sie Ihr Elektrofahrrad

Das Fahren eines Elektrofahrrads im Winter bedeutet, dass es viel Schmutz und Salz von den Straßen aufnimmt, was es beschädigen und schließlich den Rahmen korrodieren kann. Daher sollten Sie, wenn Sie von Ihrer Fahrt zurückkehren, den Rahmen abspülen und mit einem Tuch trocknen, um sicherzustellen, dass keine Rückstände von Salz und Schmutz zurückbleiben.

Wenn Sie einen Hochdruckreiniger verwenden, sprühen Sie den Strahl nicht zu lange oder zu nah auf die elektrischen Komponenten, da dies sie irreparabel beschädigen würde.

Abschließende Gedanken

Wie Sie sehen können, können Sie mit Ihrem Elektrofahrrad auch bei kaltem Wetter aktiv bleiben. Mit etwas Vorbereitung und der richtigen Kleiderwahl können Sie den ganzen Winter über fahren und so trainieren, Spaß haben oder wie gewohnt pendeln.

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft